Rettung mit ICE

ICE ist die Abkürzung für „In Case of Emergency“ und beschreibt eine nützliche Initiative für Notfallsituationen.


Hat jemand einen Unfall, kann es vorkommen dass schnell ein Angehöriger gesucht / informiert werden muss. Die Leute haben zwar Ihre Mobiltelefone dabei, aber woher soll der Rettungsdienst wissen wen sie nun benachrichtigen sollen?

Hier kommt nun ICE ins Spiel. Unter diesem Eintrag (bzw. ICE1, ICE2 usw.) soll man die Nummern der zu benachrichtigenden Personen im Mobiltelefon hinterlegen. Das international gültige Kürzel wird von jedem Rettungsdienst erkannt und erleichtert die Suche nach Angehörigen um ein Vielfaches. Dran denken die Nummer im internationalen Format zu speichern, für die Schweiz also mit +41 (danach keine Null) voraus.

Leider haben Mobiltelefone etwas Mühe wenn man die gleiche Nummer unter zwei Namen speichert, welcher Name wird nun bei einem Anruf angezeigt? Es wäre wünschenswert wenn die Hersteller dem Rechnung tragen und die ICE Einträge gesondert behandeln.

Das Ganze kann man auch bei Wikipedia nachlesen: Hier klicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.