Stefan Raab ist ein Kollege von mir

Ich war lange Zeit kein grosser Fan von der Blödelkomik à la Stefan Raab bei der oft andere Leute auf die Schippe genommen wurden. Davon hat er sich in letzter Zeit etwas distanziert und macht dafür etwas anderes.

Er macht etwas was viele andere vergeblich versuchen; er stellt am laufenden Band riesige Samstag Abend Shows auf die Beine. Die dann notabene auch erfolgreich sind. Meistens geht es darum auch irgendwie um Sport.

Heute lief zum zweiten Mal „Schlag den Raab“. Über 4 Stunden lang versuchte ein bedauernswerter Kandidat Stefan in diversen Spielen zu schlagen. Auch diesmal hat Stefan gewonnen. Erst zum Schluss konnte der Kandidat noch etwas punkten was die Show noch spannend hielt.

Da es immer um 500’000 Euro geht, sind beim nächsten Mal (27. Januar 2007) 1’500’000 Euro zu gewinnen. Eventuell wird bei dieser Show nie ein Betrag ausbezahlt. Das soll nicht heissen dass etwas nicht mit Rechten Dingen zu geht. Viel mehr ist es so dass Stefan Raab einfach einer dieser Kerle ist, der machen kann was er will und es gelingt.

Ich habe einen Kollegen der genau gleich ist, der kann versuchen was er will, nur selten misslingt ihm etwas. Keine Ahnung woran das liegt.

Ich für meinen Teil kann nur sagen warum ich das nicht kann: ich überlege zu viel oder mache mir Gedanken was dabei passieren könnte. Ich kann dafür andere Sachen, Blogs schreiben zum Beispiel. Das könnte mein Kollege wohl eher nicht. Hmmm, er hat es glaube ich noch nie probiert… oh oh… wenn meine Behauptung aus dem vorherigen Absatz stimmt, könnte ich bald Konkurenz kriegen.

KategorienTV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.