Superman Returns Soundtrack

Wie macht man einen Film über einen Helden dessen Geschichte bereits im Kino lief? Man lässt ihn wiederkehren. Soweit so gut. Wieso aber sieht man im Film eindeutig auch die Jugend von Clark Kent? Egal, es geht mir hier ja auch nicht um den Film selbst sondern um dessen Score.

Jeder kennt die berühmteste aller Superhelden Melodien. Der Komponist John Ottmann hat hier ein schweres Erbe anzutreten. Er hat aber einen grossen Vorteil, man kennt nur den Haupt-Titel nicht aber den Rest der ursprünglichen Musik. Auch ich nicht, obwohl ich die Filme gesehen habe.

Er hat es clever gelöst. Den Main-Title einfach so belassen wie er ist, Note für Note. Zwar etwas mehr Dynamik rein aber sonst genauso wie das Original. Wiedererkennung 100%. Sozusagen die Pflicht.

Der Rest ist die Kür. Kann man Musik schreiben die irgendwie zum Haupt-Thema passt? Will man das überhaupt? John Ottman hat sich für einen Mittelweg entschieden. Er schreibt zwar neue Musik (nehme ich an), lässt aber immer wieder bekannte Teile einfliessen, mal offensichtlich mal weniger.

Alles in allem wohl kein spektakulärer aber gelungener Score. Jedenfalls solange man ihn alleine anhört. Zusammen mit dem Film kann das wieder ganz anders aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.