Sommerpause

Meine private E-Mail Adresse exitiert schon seit über 15 Jahren und hat sich nie geändert. Ich registriere damit auch viele Internetdienste. Es ist unumgänglich, dass ein paar Spam-Mails eintreffen wenn eine E-Mail Adresse so lange existiert. Als Halter einer eigenen Domain bin ich da sowieso noch etwas stärker betroffen.

Nun, bei mir sind es im Moment etwa 20 Spam Mails pro Tag. In Spitzenzeiten geht es auf ungefähr 100. Das ist eigentlich noch ein ziemlich guter Wert.

Das interessante ist nun, dass über den Sommer deutlich weniger Spam eingetroffen ist als sonst. Die Spammer scheinen auch in die Ferien zu gehen. Mein Scanner erfasst von 100 Mails etwa 85 als Spam. Den Rest lässt er durch um False Positives zu vermeiden. Ich kontrolliere also rund 15 Mails täglich „von Hand“. Im Juli ging diese Zahl gegen Null, so dass ich teilweise dachte mein Mailabruf sei gestört.

Seit Ende Juli / Anfang August geht diese Zahl aber wieder stetig nach oben. Ein Spammer hat sich gleich wieder voll in die „Arbeit“ geworfen; von ihm habe ich an einem Tag gleich 14 Einladungen erhalten, 14 verschiedene, wahrscheinlich leicht bekleidete, Damen zu besuchen.

Zur Erinnerung:
– Spam kommentarlos löschen, niemals antworten
– Links in Spam sind Tabu
– Nicht auf „Abmelden“, „Unsubscribe“ oder ähnliches klicken
– Ein Virescanner ist auf jedem System Pflicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.