Lebensretter

Mal wieder ein Fall von selbst ausgetrickst.

Heimfahrt auf der Autobahn. Im Radio wird ein älteres Lied gespielt das mir gefällt (stelle deswegen die Lautstärke auch etwa auf die Stufe „trommelfellschädigend“). Mir fällt aber partout der Gruppenname nicht ein. Wozu sendet Radio32 RDS? Genau deswegen! Also kurzer Blick aufs Display. Hmm komisch, der Gruppenname sagt mir nichts. Hätte schwören können dass ich die Gruppe kenne.

Erst ein paar Minuten später kommen mir Zweifel ob der Gruppenname wirklich „Volume 10“ lautet oder das einfach nur gerade angezeigt wurde weil ich die Lautstärke verstellt habe…

Auf der Fahrt gab es aber noch ein weiteres Ereignis. Mit meinen adlergleichen Augen erspähe ich eine Maus die den unglaublich heroischen Versuch wagt die Autobahn zu überqueren. Ihr Vorhaben kreuzt sich leider mit meinem Heimweg. Da sie aber fast schon in der Mitte der Fahrspur ist, kann ich mit einem eleganten Schlenker knapp an ihr vorbeiziehen. Kontrolle im Rückspiegel; Yeah! Nennt mich Lebensretter!

Den zweiten Teil der Geschichte in der ein direkt hinter mir her fahrender 8-Tönner die Hauptrolle spielt, erspare ich euch.

Traurig

Eines meiner EM-Autofähnchen wurde geklaut. Nur noch die Halterung war da. Bereits meiner Kollegin wurde eines entfernt.

Das ist traurig. Es kann eigentlich nur der Neid sein, die Dinger kosten echt nicht viel. Außerdem haben sie bei mir das bereits sehr zerfledderte genommen… Dummi Sieche!

Beim nach Hause fahren steht rechts nach einer Kurve ein Polizeiauto. Eine Polizistin läuft auf die Strasse (muss abbremsen) und gibt irgendwelche Handzeichen. Was würdet ihr da machen? Rechts ran fahren?

Ich auch. War aber falsch. In einem spöttischen Ton bekomme ich vom Kollegen zu hören dass sie mich nicht raus gewunken sondern durch gewunken hätten. Aha, gut. Fahr‘ ich halt weiter.

Irdisches

Noch 10 Tage bis zur EM. Ich kann mich nicht davor verstecken. Sie ist medial zu präsent und geografisch diesmal auch viel zu nah. Angriff ist die beste Verteidigung deswegen beuge ich mich diesmal der Übermacht und mache selbst mit.

„Irdisches“ weiterlesen