Eragon

Vom Trailer zu Eragon war ich recht begeistert aber man hat es gemerkt: es wird kein Blockbuster. Es wurde nicht viel Werbung gemacht, den Soundtrack findet man nicht direkt im Laden sondern muss ihn bestellen.


Technisch gesehen ist der Film nicht schlecht. Inhaltlich fällt er im Vergleich zum Buch aber stark zurück. Zu viele Änderungen wurden gemacht, zu vieles weggelassen. Irritiert hat mich vor allem die helle, fast kindliche Stimme von Eragon. Edward Speleers hat im O-Ton eine eher tiefe Stimme. Saphiras Charakter ist irgendwie auch nicht getroffen worden, hingegen ihr Aussehen ist wirklich gut gemacht. Die Ra’Zac sind einfach falsch und dass die Zwerge rund um Orik nicht vorkommen nehme ich dem Regisseur sehr übel.

Mein Kollege hat es recht treffend formuliert: es ist kein Meisterwerk.

Ich hoffe aber trotzdem dass der Film genug Einnahmen bringt um auch den zweiten und später den dritten Teil zu verfilmen. Wenn schon dann alle 3.

Einigen Leuten muss der Film aber gefallen haben, seit er läuft verkaufen wir deutlich mehr Bücher von Eragon. Gut so, das Buch ist um einiges besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.