Fährt ein…

Ich war gerade auf dem Nachhauseweg. Es rieselte ein wenig.

Seit in Aarburg der Tunnel (besser: die Tunnel) offen ist, benutze ich dazu die Autobahn. Ausser am Freitag, da hat es zu viel Verkehr.

Ich hatte noch nie Probleme durch Aarburg zu kommen, diese Tunnel sind super. Anders sieht es am Morgen aus, der Stau hat sich jetzt einfach verlagert und beginnt jetzt Eingangs Olten. Deswegen fahre ich morgens nicht auf der Autobahn zur Arbeit. Ausser am Samstag, da geht es.

Ich also kurz nach Rothrist auf der Autobahn unterwegs mit gemütlichen 120 Kilometerchen per Stündchen auf der linken Fahrbahn. Vor mir auf der gegenüber liegenden Fahrbahn plötzlich eine Art Wolke. Aus dieser Wolke schleudert plötzlich ein Auto in meine Richtung! Völlig unkontrolliert und mit einer irre schnellen Drehung prallt es gegen die Mittelleitplanke welche Gott-sei-Dank hält. An Bremsen denkt man in so einer Situation erst mal nicht und plötzlich sind 120 km/h verdammt schnell!

Es geht noch weiter; gefühlte 5 Sekunden später (etwas mehr als 150 Meter) liegen ein paar kleine Plastikteile am Boden, da muss ich jetzt durch. Der Unfall hatte wohl hier seinen Ursprung, und das Auto ist noch so weit geschleudert!

Im Rückspiegel leuchten diverse rote Rücklichter auf, hoffentlich können die noch alle bremsen. Da wird wohl gleich eine Meldung im Radio kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.